Musik

header-5

Musik und Unterricht auf Tasten – individuell, vielfältig, kreativ

Musik erweitert den Horizont und eröffnet eine neue Dimension.Mein Anliegen ist es, Musik  ganzheitlich erfahrbar zu machen.Wir können ein Musikstück, eine Melodie, oder nur eine einfache Tonfolge mit allen Sinnen wahrnehmen.

Zu Musizieren hat viele positive Effekte auf Körper, Geist und Seele bei Kindern ebenso wie beim erwachsenen Menschen.

 „Das Wesen der Musik ist es, Freude zu bereiten.“ Aristoteles


Meine Musik

Mein persönlicher Schwerpunkt in der Tastenmusik liegt auf dem Spiel der Musik des Frühbarock und des Barock.Vor allem die Werke der süddeutschen, italienischen und englischen frühen Clavier-und Orgelmeister finden  regelmäßig ihren Platz auf meinen Konzertprogrammen.

Gelegentlich kommen kammermusikalische Werke in unterschiedlicher Ensemblebesetzung,auch mit Solo-und Chorgesang, hinzu.

Im Bereich der Vokalmusik ist mir besonders die Gregorianik ein Anliegen. In lockerer Abfolge biete ich Gregorianik-Projekte für interessierte Frauen und Männer mit Chorerfahrung an.

Das Unterrichten in den instrumentalen Hauptfächern Klavier und Orgel ist für das Berufsbild des Kirchenmusikers obligatorisch. Im Laufe der Zeit habe ich viel Erfahrung gesammelt und mich immer wieder weitergebildet z.B. in Musikkinesiologie, Dispokinesis und dem achtsamkeits-basierten Üben und Musizieren.

Durch den in der Kirchenmusik breit aufgestellten Fächerkanon von Stimmbildung über Chorleitung und Gesang bis hin zu Tonsatz und Improvisation, kann ich meinen Schülern eine große Vielfalt an Musikerfahrung mitgeben und den Instrumentalunterricht dadurch sinnvoll ergänzen.